World wide running by Enrico

Neue Ziele Teil 1

Die beiden ersten Läufe gaben mir also ein gutes Gefühl und ich dachte, wenn ein Halbmarathon geht, muss ja auch ein ganzer drin sein.

Da bot es sich an, dass im Herbst der München Marathon stattfindet. Der Lauf zählt zu den größeren in Deutschland, was gute Stimmung versprach. Außerdem liegt München recht nah an meiner Heimat, sodass sich der Reiseaufwand in Grenzen hielt.

Ab Zeitpunkt meiner Anmeldung blieben mir gut 3 Monate, bis es dann im Oktober soweit sein sollte. Auch hier lief die Vorbereitung wieder etwas planlos, ohne konkreten Trainingsplan. Vielmehr bin ich einfach 3-4-mal pro Woche gelaufen und hoffte, dass es schon gut gehen wird.

Am 11.10.2009 war es endlich soweit, Start zu meinem ersten Marathon. Aber trotz der zwei gut verlaufenen Halbmarathon Läufe war mir erneut nicht ganz klar, was auf mich zukommen wird. So machte ich mir wieder wenig Gedanken, lief einfach los und versuchte, auf meinen Körper zu hören. Bis zur Halbmarathonmarke lief es auch relativ gut, ich konnte hier sogar die 01:30:00 unterbieten. Aber natürlich war das viel zu schnell für meinen damaligen Fitnesszustand und es wurde mit jedem verstrichenen Kilometer härter. Ab km 35 kamen auch noch leichte Krämpfe in den Waden dazu, ein Gefühl, dass ich bis dahin nicht kannte. Nach kurzen Dehnen und Reduzierung des Tempos konnte ich diese Probleme glücklicherweise überwinden und erreichte das Ziel nach 03:14:25.

Die Auswirkungen dieses Laufes konnte ich allerdings noch Tage im Nachgang spüren, Gehen und besonders Treppen steigen waren eine harte Prüfung. Meine erste Laufsaison 2009 war damit abgeschlossen und ich war endgültig vom Laufvirus infiziert.

Die Leidenschaft zum Marathonlauf entwickelte sich aber eher langsam. So sagte ich mir zu Beginn, dass ich mir nicht vorstellen könne, mehr als einen Marathon pro Jahr zu laufen. Doch dieser Gedanke verschwand über die Jahre und mit der Zeit steigerte ich mein jährliches Pensum an Marathonläufen immer weiter. Im Jahr 2017 hatte ich dann meinen bisherigen Höhepunkt mit 6 Marathon Wettkämpfen in einem Jahr. Aber ich denke, dass wird noch lang nicht das Ende sein.

Natürlich kann man sich nun die Frage stellen, wieviele Läufe sind sinnvoll und wird es vielleicht sogar ab einer bestimmten Anzahl schädlich. Aber hier kann ich nur jeden raten, das für sich selbst auszuprobieren, langsam zu starten und auf den eigenen Körper zu hören.
Ebenso will ich dazu sagen, dass bei der hohen Anzahl an Wettkämpfen nicht bei jedem die Jagd nach Bestzeiten im Vordergrund steht, sondern es beim Großteil einfach um den Spaß am Lauf und dem Kennenlernen neuer Städte und Umgebungen geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.