World wide running by Enrico

Auf ein Neues…

Jahresausblick 2019

Nachdem das neue Jahr inzwischen gar nicht mehr so neu ist und bereits ein guter Monat vergangen ist, möchte nun doch endlich mal die Gelegenheit nutzen, einen kleinen Ausblick auf meine Vorhaben in 2019 zu geben.

Motivierter Start…

Mit dem Start ins neue Jahr wollte ich die unglückliche zweite Jahreshälfte 2018 hinter mir lassen und endlich wieder durchstarten. Der Januar verlief auch durchaus positiv und es war ein Aufwärtstrend zu erkennen. Endlich konnte ich wieder über 200 Laufkilometer zusammenbringen und da der Winter es gut mit uns meinte, kamen auch über 260km auf Langlaufski zusammen. Ich hoffe damit, gute Grundlagen gelegt zu haben, auch wenn wirklich lange Laufeinheiten noch fehlen. Diese werden aber in den folgenden Wochen auf jeden Fall wieder mit eingebaut, denn auch in diesem Jahr stehen wieder zahlreiche interessante Marathonläufe in meinem Kalender.

Jahresfahrplan 2019

Nachdem ich in den ersten beiden Monaten des Jahres bewusst auf Wettkämpfe verzichtet habe, geht es im März gleich mit einem echten Highlight los. Am 03.03.2019 laufe ich den Tokyo Marathon. Dies wird für mich Nummer fünf von sechs der Abbott World Marathon Majors. Lediglich der Lauf in London steht dann noch aus.

Bereits eine Woche später, am 10.03.2019 steht der Barcelona Marathon an. Nach dem kalten und teilweise schmuddeligen Winter tut ein bisschen Sonne sicher gut. Da diese beiden Läufe so nah beieinander liegen, werden sie nur zum Genießen gelaufen, Zeiten stehen dabei absolut im Hintergrunde.

Am 07.04.2019 steht dann ein Klassiker meiner Laufkarriere auf dem Programm, der Berlin Halbmarathon, den ich dann bereits zum siebten Mal laufen werde. Zum Ende des Monats, am 28.04.2019 findet in Weimar der Bauhaus Marathon statt, ein einmaliges Event zum 100jährigen Jubiläum der Gründung des BAUHAUS statt. Diesen Lauf werde ich als Training für den Prag Marathon am 05.05.2019 nutzen.

Ende Mai findet das erste Heimspiel des Jahres statt, der Maisel’s Fun Run in Bayreuth, für mich geht es dabei traditionell über die Viertelmarathon Distanz.

Der Juni dient grundsätzlich als Erholungsmonat und so steht nur das zweite Heimspiel, der Mainauenlauf, am 30.06.2019 an. Dieser Lauf ist für mich eines der Highlights, denn er wird von unserem Verein MaliCrew e.V. ausgerichtet und findet in diesem bereits zum vierten Mal statt.

Für die zweite Jahreshälfte sind noch einige Lücken zu füllen. Bisher stehen bereits fest im Kalender die Challenge in Prag (27.07.2019) und der Berlin Marathon (29.09.2019). Abhängig davon, wie ich die ersten Monate des Jahres überstehe, folgen evtl. noch ein paar Events zum Jahresende. Natürlich stehen auch immer wieder kleine Läufe in der Region im Fokus, an denen ich spontan teilnehmen werde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.