World wide running by Enrico

Ein Lebenszeichen…

Abschied und Neustart…

Lange Zeit habe ich nichts geschrieben. Das lag vor allem daran, dass ich aus gesundheitlichen Gründen ein ärztlich verordnetes Sportverbot hatte und daher weder etwas über Trainings noch über Wettkämpfe zu berichten hatte. Doch nun ist es an der Zeit, mal ein kleines Update zu geben. Dabei geht es darum, was in den letzten Monaten so passiert ist und wie es weitergehen wird.

Au revoir Paris…

Am 28.01.2022 endete mein beruflicher Aufenthalt in Paris. Die letzten Wochen waren leider geprägt von einer unfreiwilligen Sportpause. Gesundheitliche Probleme zum Jahresende 2021 sorgten dafür, dass ich harte körperliche Aktivitäten bis auf weiteres einstellen musste. Somit fielen die geplanten Abschieds Laufeinheiten durch Paris leider aus.

Ich werde die Zeit in der französischen Hauptstadt dennoch in positiver Erinnerung behalten und immer wieder gern auf meine Zeit in Paris zurückblicken. Auch die Reisen durch Frankreich und die spannenden Laufveranstaltungen in unserem Nachbarland haben eindrucksvolle Erinnerungen hinterlassen.

Au revoir MaliCrew…

Einen weiteren Abschied nahm ich bereits mit dem Jahresende 2021. Ich beendete meine langjährige Mitgliedschaft in der MaliCrew. Der kleine, harmonische und familiäre Verein, dem ich 2014 kurz nach seiner Gründung beigetreten bin, ist in den letzten Jahren beachtlich gewachsen. Das mag auf der einen Seite natürlich super für die Entwicklung des Vereins in der Szene und auch in der Region sein, auf der anderen Seite ging damit allerdings für mich der ursprüngliche Charme verloren, den das „jeder kennt jeden“ aus früheren Tagen ausmachte.
Es war eine schöne Zeit und ich habe viele tolle Menschen kennengelernt, doch für mich war es an der Zeit Abschied zu nehmen und einen neuen Weg zu gehen. Zunächst sieht das so aus, dass ich ohne Verein und damit einhergehenden Verpflichtungen in der Sportwelt unterwegs sein werde. Ich freue mich aber natürlich trotzdem weiterhin auf gelegentliche Aktivitäten mit Freunden aus dem Verein.

Back at home

Set Februar bin ich nun also wieder zu Hause in Bayreuth. Den Urlaub nach der Rückkehr aus Frankreich hatte ich eigentlich mit einigen netten Laufevents gespickt, von denen ich leider keines wahrnehmen konnte.
Einige Events erledigten sich von selbst, da sie vom Veranstalter wegen der anhaltenden Corona Pandemie abgesagt (Themen Marathon Bad Füssing) bzw. verschoben (50km Rodgau) wurden. Andere Events (Transgrancanaria, Berliner Halbmarathon) musste ich leider aufgrund der Eingangs erwähnten gesundheitlichen Probleme absagen.
Nach dem Valencia Marathon im Dezember 2021 stellte sich mehr und mehr das Gefühl ein, dass ich im Training weniger Leistungsfähiger bin und mich anschließend schlapp fühlte. Zunächst erlegte ich mir selbst eine Sportpause auf. Da ich aber weitere gesundheitliche Probleme bekam, suchte ich letztendlich doch einen Facharzt auf. Nach eingehenden Untersuchungen, auch nach meiner Rückkehr nach Deutschland, stellte sich heraus, dass sich eine Herzbeutelentzündung gebildet hatte. Eine therapeutische oder medikamentöse Behandlung war zwar nicht notwendig, aber zur völligen Auskurierung war vor allem körperliche Schonung und viel Geduld angesagt.

Zeit für etwas Neues

Positive Neuigkeiten gibt es an der Materialfront zu vermelden. Im April wurde das lang ersehnte und bestellte Gravel Bike (Cube Nuroad Race) endlich zum Händler geliefert und war zur Abholung bereit.
Ende Mai folgte das gleiche Spiel mit dem ebenso lang bestellten Rennrad (Cube Agree 62 Race). Radtechnisch bin ich für den Sommer und auch die nächsten Jahre gerüstet.

Ein weiteres Upgrade gibt es im Bereich Mobilität. Ich bin seit März stolzer Besitzer eines kleinen Camper Vans (Ford Nugget). Dieser wird mich in Zukunft hoffentlich auf vielen tollen Events als fahrbarer Untersatz und Unterkunft in einem begleiten. Ich erhoffe mir dadurch mehr Flexibilität und Freiheit bei künftigen Reise- und Veranstaltungsplänen. Die ersten Touren mit dem neuen mobilen Heim liegen inzwischen hinter mir (wenn auch ohne Veranstaltungen) und machen Lust auf mehr.

Ausblick

Vor kurzem habe ich von ärztlicher Seite grünes Licht bekommen, langsam wieder ins Training einzusteigen. Allerdings wird der Wiedereinstieg langsam und kontrolliert erfolgen, sodass zumindest die ersten großen Sommerevents (IronMan Austria, Eiger Ultra Trail) im Juli noch ohne mich stattfinden werden.
Ich hoffe sehr, dass es langsam aber stetig aufwärtsgeht. Wenn alles nach Plan verläuft hoffe ich zudem, dass ich ab August auch wieder an Veranstaltungen teilnehmen kann.
Spannende Touren mit den neuen Rädern sind natürlich auch schon geplant und natürlich stehen für den Herbst noch einige interessante Events in meinem Kalender…

fb-share-icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert